GC Frauenfussball empfängt den FC Basel im Letzigrund

Im einzigen Sonntagsspiel der 7. Runde in der AXA Women’s Super League empfängt GC Frauenfussball die FC Basel Frauen im Stadion Letzigrund.

Nicht nur die Nationalspielerinnen hatten in den letzten Tagen ein intensives Programm, auch der Rasen im Stadion Letzigrund wird bis zum Frauen-Klassiker am kommenden Sonntag ungewohnt vielen Partien innert kurzer Zeit eine Plattform geboten haben. Neben drei Männer-Spielen und den beiden Länderspielen des Schweizer Frauen-Nationalteams, wird das Duell zwischen GC und dem FCB als sechstes Spiel innert zwei Wochen den Abschluss bilden. Für GC Frauenfussball ist dies nach über sieben Jahren die erste Partie mit Heimrecht, welche wieder auf Naturrasen gespielt wird. Ansonsten finden die Heimspiele bekanntermassen auf Kunstrasen im GC/Campus statt. An das letzte Gastspiel im Letzigrund erinnert man sich zwar nur ungern zurück, das Cup-Out im Halbfinal-Derby im Mai 2021 war allerdings bis dato die letzte Pflichtspielniederlage der Grasshoppers!

Die Serie der Ungeschlagenheit in der Meisterschaft läuft gar noch einige Tage länger, gestartet wurde diese Serie mit einer Nullnummer beim letzten Aufeinandertreffen mit dem FC Basel. Seither hat sich sowohl in der Limmatstadt wie auch am Rheinknie personell einiges verändert. Die beiden damaligen Trainer Sascha Müller (GC) und Sébastien Bader (FCB) kümmern sich nun in ihren neuen Funktionen vermehrt um den Nachwuchs und deren Ausbildung. Zur neuen Saison haben beide Vereine eine Frau zur Cheftrainerin ernannt. Bei GC Frauenfussball ist Theresa Merk mit fünf Siegen und einem Remis beinahe makellos gestartet. Danique Stein konnte mit den FCB-Frauen in den ersten sechs Runden 13 Punkte holen. Dies hat zur Folge, dass das erste Direktduell in dieser Saison zwischen dem aktuell zweiten gegen den dritten als Spitzenkampf betitelt werden darf.

Bei GC Frauenfussball wird Aurélie Csillag nach der im letzten Spiel geholten gelb-roten Karte nicht im Kader stehen. Erfreulichere Nachrichten gibt es hingegen von Jasmin Wirthner. Nach langer Verletzungspause konnte sie letzte Woche im Testspiel gegen den SC Freiburg erstmals wieder aktiv mitwirken.

Anpfiff zur Partie zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Basel 1893 ist am Sonntag, 31. Oktober 2021, um 16.00 Uhr, im Stadion Letzigrund in Zürich. Das Spiel wird auch auf SRF2 live übertragen.

TICKETS
Tickets für dieses Spiel gibt es weiterhin im Online-Vorverkauf.
Die Tageskasse (Eingang 1 / Seite Baslerstrasse) ist ab Türöffnung um 14.30 Uhr geöffnet.
Die Saisonabos der Männer sind nicht gültig.

3G-REGEL
Für den Zutritt ins Stadion Letzigrund gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet). Der Zutritt ist ab 16 Jahren nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat und einem amtlichen Ausweis möglich. Vor Ort ist keine Teststelle vorhanden.

RAHMENPROGRAMM
Vor dem Spiel findet um 14.45 Uhr der Sponsorenlauf des GC Frauenfussball Nachwuchs statt. Nach dem Spiel stehen alle GC AWSL-Spielerinnen auf der Tribüne für Autogramme zur Verfügung.

Merbag Retail
Sally & Friends
FSParker
© 2021 GC Frauenfussball